FAQ - Frequently Asked Questions

Hier finden Sie die am Häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden!

Durch unsere spezielle Outdoor-Kompetenz können wir diese Programme selbst durchführen und müssen sie nicht wie die meisten anderen Agenturen an „Subunternehmer“ vergeben. Von uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Das beschleunigt unsere Reaktionszeiten, verhindert Kommunikationsfehler, garantiert höchste Qualität und spart Ihnen Kosten.

Keine Frage – Sie können Ihre Veranstaltung auch selbst organisieren... mit viel Zeitaufwand und spezialisertem Know-how bei der Veranstaltungsabwicklung und bei der Programmgestaltung! Fehlt Ihnen eine der oben genannten Komponenten oder wollen Sie Ihre Arbeitszeit anders einsetzen, dann sind Sie bei uns genau richtig: wir kennen die regionalen Besonderheiten, wir wissen, wie die „Gänge vor Ort“ gehen, wir sind kreativ in der Programmgestaltung, effizient und professionell in der Umsetzung und denken an die vielen „Wenns“ und „Falls“.

Um einen reibungslosen Veranstaltungsablauf zu garantieren, muss bei allen - über eventation gebuchten Leistungen - ein qualifizierter Eventainer vor Ort sein. Darauf bestehen wir und dazu verpflichtet uns unser eigener Qualitäts- und Sicherheitsanspruch.

Ein Projektleiter heißt bei uns „Eventainer“. Er ist der Gesamtverantwortliche einer Veranstaltung. Seine Aufgabe ist es, Ihre Veranstaltung zu begleiten und dafür Sorge zu tragen, dass das Programm professionell und störungsfrei abläuft, dass auf Unvorhergesehenes eingegangen und auf die vielen wichtigen Kleinigkeiten geachtet wird, die im Rahmen jeder Veranstaltung so anfallen.

Unsere Eventainer reden die Sprache des Gastes. Fließendes Englisch und Italienisch sind Standard. Mit unserem Pool von über 100 freien Mitarbeitern decken wir aber auch „exotische“ Sprachen wie Tschechisch, Russisch, Japanisch etc. ab.

Seit 1.1.2011 können bestimmte Leistungen an ausländische Rechnungsempfänger mit 0% Ust. verrechnet werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Nähere Informationen zu “Reverse Charge” erfahren Sie HIER.

PDF-ReverseCharge

Unser Ziel ist es, unsere Kunden in ihrer Begeisterung für Bewegung in der Natur zu unterstützen. Die von uns angebotenen Outdoor-Programme beruhen auf unserer jahrelangen Erfahrung und werden regelmäßig unter Sicherheits- und Erlebnisaspekten überprüft. Anregungen und Verbesserungsvorschläge aus dem Kreis unserer Mitarbeiter und Teilnehmer/innen werden berücksichtigt. Im Vorfeld einer Veranstaltung wird alles in unserer Hand Liegende unternommen, um Risiken zu minimieren und Unfälle zu vermeiden. Wir legen größten Wert auf eine bestmögliche Auswahl von hoch qualifizierten Mitarbeitern, die u. a. speziell in Erster Hilfe und richtigem Verhalten im Notfall geschult sind. Wir verwenden ausschließlich intakte und geprüfte Ausrüstung, die den höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird. Auf das individuelle Können der Teilnehmer/innen und objektive Gefahren wird besondere Rücksicht genommen. Aber: 100% Sicherheit gibt es nirgends. Eine falsche Bewegung, ein unkontrolliertes Stolpern, Übermut und Gruppendynamik bergen Restrisiken, die jenseits unserer Kontrolle liegen. Diese Risiken müssen Sie mit uns teilen, wenn Sie Erlebnisse in der Natur erfahren möchten. Fehlleistungen unsererseits werden durch unsere Haftpflichtversicherung gedeckt. Auf Wunsch schließen wir für Sie und Ihre Gäste eine individuelle Unfallversicherung für die Dauer der Veranstaltung ab.

Viele Programme sind ganz entscheidend von den Unwägbarkeiten des Wetters geprägt. Wir motivieren unsere Kunden, ganz bewusst auch zu Regen, Wind und Schneefall zu stehen, da nach unserer Erfahrung gerade die seltenen Schlechtwetter-Veranstaltungen sehr oft die interessantesten sind. Deshalb führen wir unsere Programme bei jedem Wetter durch - außer bei Gewitter und Sturm. Für diesen Fall haben wir bei jeder Veranstaltung ein Schlechtwetterprogramm vorbereitet. Die Entscheidung dafür wird drei Tage vor Veranstaltungsbeginn in Absprache mit dem Kunden auf Grundlage des Wetterberichts der Wetterdienststelle Innsbruck getroffen (www.alpenverein.at/wetter/index.asp). Eventuell anfallende Zusatzkosten werden mit 15% handling fee weiterverrechnet.

Bei Outdoor-Programmen müssen alle Teilnehmer/innen knöchelhohe Schuhe mit einer guten Profilsohle und wetterangepasste warme Kleidung (siehe www.alpenverein.at/wetter/index.asp) selbst mitnehmen. Auf Anfrage sind wir auch dabei behilflich. Die gesamte Spezial-Ausrüstung (z.B. Klettergurt, Helm, Schneeschuhe etc.) wird leihweise zur Verfügung gestellt. Beschädigte oder verloren gegangene Leihausrüstung wird zum Händler-Einkaufspreis zzgl. 15% handling fee weiterverrechnet.

Alles spricht gegen die klassische Fackelwanderung: Die Waldbrandgefahr ist im Winter mindestens gleich hoch wie im Sommer, da der Wald im Winter bei geringer Schneelage und großer Kälte trockener sein kann als im Sommer. Die Bewegungsfreiheit und der Gehkomfort sind mit einer nur 70 Gramm leichten Stirnlampe wesentlich höher als mit einer 300 Gramm schweren Fackel in der Hand. Brand- und Wachsflecken tragen wenig zum Gelingen einer Veranstaltung bei. Unser Tipp: die moderne LED-Stirnlampe Petzl Tikka Plus - ultra klein und leicht (70 g), Brenndauer bis 400 Stunden, auf Wunsch mit Aufdruck des Firmenlogos - unser gefragtestes Gastgeschenk zum Händler-Einkaufspreis von nur € 28,60.


eventation GmbH | Klostergasse 4 | A-6020 Innsbruck | +43 512 305077 | info@eventation.at